Arbeiten in Deutschland

Meister werden: Dein Weg zu mehr Verantwortung und besseren Chancen

Zoë Kleicke
Arbeiten in Deutschland

Meister werden: Dein Weg zu mehr Verantwortung und besseren Chancen

Zoë Kleicke

Ein wichtiger Aspekt in der Karriere eines jeden Handwerkers ist die Überlegung zur Weiterbildung zum Meister. Dabei stellt sich jedoch meistens die Frage, ob dieser Schritt wirklich der Richtige ist.

Für die Beantwortung dieser Frage solltest du verschiedene Aspekte berücksichtigen: Lernbereitschaft, Kosten und Dauer der Ausbildung, Fördermöglichkeiten und finanzielle Unterstützung sowie die eigenen Karriereziele. Denn dies sind wesentliche Punkte, die man im Vorfeld berücksichtigen sollte. 

In diesem Beitrag erfährst du alles, was du wissen musst, um diese wichtige Entscheidung zu treffen.

Was ist ein Meister?

Ein Handwerksmeister ist ein Titel, den man nach spezieller Weiterbildung und der dazugehörigen bestandenen Meisterprüfung erhält. Diese Ausbildung ist der höchste klassische Berufsabschluss im Handwerk und zeigt, dass jemand nicht nur in seinem Fachgebiet sehr gut ist, sondern auch in der Lage ist, andere anzuleiten und einen Betrieb zu führen.

Warum Meister werden?

Der Meistertitel bietet zahlreiche Vorteile. Zum einen führt er in der Regel zu einem höheren Einkommen, da Meister mehr Verantwortung übernehmen und über spezielles Wissen verfügen. Dies wird entsprechend honoriert. Zum anderen ermöglicht der Meistertitel die Selbstständigkeit. Mit diesem Titel kannst du deinen eigenen Betrieb gründen und dein eigener Chef sein, was dir mehr berufliche Freiheit und Gestaltungsmöglichkeiten bietet. Darüber hinaus dürfen Meister Lehrlinge ausbilden und ihr Wissen an die nächste Generation weitergeben. Dies ist nicht nur erfüllend, sondern trägt auch zur Sicherung des Fachkräftenachwuchses bei. Schließlich genießt der Meistertitel hohes Ansehen und signalisiert, dass du ein Experte in deinem Berufsfeld bist.

Was setzt der Titel voraus?

Um Meister zu werden, musst du einige Voraussetzungen erfüllen:

  1. Abgeschlossene Berufsausbildung: Das bedeutet, dass du beispielsweise eine Ausbildung als Elektroniker, Maler oder Schreiner erfolgreich abgeschlossen haben musst. Diese Grundausbildung ist die Basis, auf der alles Weitere aufbaut.
  2. Berufserfahrung: Nach der Ausbildung solltest du einige Jahre Berufserfahrung sammeln. Dieser praktische Hintergrund ist wichtig, weil er dir hilft, die Herausforderungen und Abläufe deines Handwerks besser zu verstehen. In der Regel solltest du zwei bis drei Jahre Berufserfahrung haben, bevor du die Meisterausbildung in Angriff nimmst.
  3. Weiterbildung: Du musst an einer speziellen Meisterschule teilnehmen und verschiedene Kurse belegen. Um entsprechende Kurse zu finden, kannst du dich direkt bei den Handwerkskammern informieren, z.B. die Handwerkskammer für München und Oberbayern bietet dir eine Übersicht über die verschiedenen Meisterschulen für jedes Fachgebiet. 

Wie bekommt man den Meistertitel?

Der Weg zum Meistertitel besteht aus mehreren Schritten:

  1. Meisterschule besuchen: Hier lernst du alles, was du für die Prüfung und deine zukünftigen Aufgaben als Meister wissen musst.
  2. Prüfung bestehen: Die Meisterprüfung besteht aus vier Teilen:some text
    • Fachpraxis: Vertiefung deiner praktischen Fähigkeiten.
    • Fachtheorie: Erweiterung deines theoretischen Wissens.
    • Betriebswirtschaft und Recht: Kenntnisse über Unternehmensführung und rechtliche Grundlagen.
    • Berufs- und Arbeitspädagogik: Lernen, wie man Lehrlinge ausbildet.
  3. Zertifikat erhalten: Nach bestandener Prüfung erhältst du dein Meisterzertifikat.

Wie lange dauert der Meistertitel?

Die Dauer der Meisterausbildung kann je nach gewählter Form variieren. Wenn du dich für eine Vollzeit-Ausbildung entscheidest, kann die Ausbildung etwa sechs Monate in Anspruch nehmen. Bei einer Teilzeitausbildung, die neben dem Beruf absolviert wird, kann es bis zu zwei Jahre dauern. Diese flexible Gestaltung ermöglicht es, die Ausbildung an die individuellen Lebensumstände anzupassen.

Wie teuer ist die Ausbildung?

Die Kosten für die Meisterausbildung sind unterschiedlich und hängen von verschiedenen Faktoren ab. Im Allgemeinen liegen die Kosten für die gesamte Ausbildung zwischen 5.000 und 10.000 Euro. Diese Summe umfasst Kursgebühren, Lehrmaterialien und Prüfungsgebühren. Die finanziellen Hürden der Meisterausbildung können durch verschiedene Unterstützungsmöglichkeiten gemildert werden. Eine der bekanntesten Fördermöglichkeiten ist das Aufstiegs-BAföG, das staatliche Unterstützung für die Finanzierung der Meisterausbildung bietet und leicht online beantragt werden kann. Darüber hinaus gibt es Bildungskredite zu günstigen Konditionen oder auch Arbeitgeber, die eine entsprechende Weiterbildung fördern. Es lohnt sich daher, sich frühzeitig über diese Möglichkeiten zu informieren und gegebenenfalls Beratung in Anspruch zu nehmen.

Was passiert, wenn ich nicht bestehe?

Falls du die Meisterprüfung nicht bestehst, ist das kein Grund zur Verzweiflung. Du hast die Möglichkeit, die einzelnen Prüfungsteile zu wiederholen. In der Regel kannst du bis zu drei Versuche pro Teilprüfung innerhalb von drei Jahren machen. Die Wiederholungsprüfungen sind allerdings mit zusätzlichen Kosten verbunden, die je nach Handwerkskammer und Prüfungsaufwand zwischen 150 und 350 € liegen können.

Werde Meister und entdecke neue Chancen mit WorkerHero

Registriere dich jetzt auf unserer Plattform, um deine Karriere als Meister voranzubringen. Egal, ob du gerade die Meisterprüfung bestanden hast oder auf der Suche nach der nächsten großen Herausforderung bist – bei WorkerHero findest du den passenden Job.

Und das Beste? Die Registrierung dauert nur 2 Minuten und ist für dich komplett kostenlos. Entdecke noch heute die Vielfalt der Jobangebote für Meister und finde den perfekten Job, der deinen Qualifikationen und Ambitionen entspricht. Mache den nächsten Schritt in deiner Karriere und nutze die zahlreichen Möglichkeiten, die dir als Meister offenstehen.

In 3 Schritten zum besseren Job:

1. Profil erstellen

2. Jobangebote erhalten oder bewerben

3. Job Auswählen

Jetzt in 2 Minuten registrieren